Umgang mit Frust, Stress und Essgelüsten

Die erste gemeinsame Veranstaltung von ufh Karlsruhe und UFH Bruchsal war mit 34 Teilnehmerinnen sehr gut besucht. In einem sehr angenehmen Ambiente referierte Stefanie Sigwart, Gsundheitsmanagerin der IKK classic zum Thema das fast alle bewegt: "Ärger, Frust und Essgelüste geschickt steuern". 

Vieles war bereits bekannt, nur sich daran halten, das ist oft extrem schwierig.  Sei es durch Zeitmangel, Bequemlichkeit oder einfach nur, weil man sich verwöhnen möchte. Möglichkeiten, diesen Essgelüsten aus dem Weg zu gehen, bzw. sie erst gar nicht aufkommen zu lassen, zeigte Stefanie Sigwart an dem Abend.

Natürlich durfte ein entsprechendes, leichtes Abendessen nicht fehlen, das vom Hotel Restaurant Ritter in Büchenau gezaubert wurde. www.ritterbruchsal.de

Die Unternehmerfrauen aus Karlsruhe und Bruchsal bedanken sich bei der IKK Classic, Herrn Böttle, für den Einstieg in das Thema mit einem leckeren Prosecco, bei Frau Jana Mayer von der www.ikk-classic.de. Natürlich auch bei Frau Sigwart für die vielen Informationen, die sie uns, teils aus ihrem eigenen Umfeld, gegeben hat. www.gesundhandeln.de

 

0 Kommentare

Frau wehrt sich

Joachim Vogel von  http://www.vdefence-vogel.de  hatte nicht zu viel versprochen. Nach dem ersten theoretischen Teil, bei dem wir doch überrascht waren, wie der Gesetzgeber die "Selbstverteidigung" bei einem Angriff manchmal beur- bzw. verurteilt, ging es zum praktischen Teil über. Die Damen lernten einige Kniffs und Tricks, die man auch in fortgeschrittenem Alter durchaus anwenden kann. "Immer in Bewegung bleiben", so das Motto der Verteidigung. Deshalb heißt es, fit halten, damit man auch im Falle eines Angriffs den Täter überrumpeln kann.  O-Ton von Herrn Vogel: "Das Training mit den Pratzen bringt meistens die Erkenntnis, dass mam auch einfache Ohrfeigen üben muss. Sonst haben sie nur wenig Wirkung.

Natürlich hat man auch seinen Spaß dabei". 

Wir bedanken uns bei Herrn Vogel für den informativen und doch sehr kurzweiligen Nachmittag

0 Kommentare

Verleihung der Goldenen und Diamantenen Meisterbriefe

Gast bei der Verleihung der Goldenen und Diamantenen Meisterbriefe war Vorsitzende Magdalena Mayer. Wie in jedem Jahr war es beeindruckend und berührend zu sehen, wie  die Jubilare stolz ihre Ehrung entgegen nehmen. Viele Geschichten aus vergangenen Handwerkszeiten wurden ausgetauscht und man hatte den Eindruck, dass sich so mancher an die alten Zeiten, trotz vieler Erschwernisse, doch sehr gerne zurück erinnerte. Auch ein Meister unseres Mitgliedsbetriebes. Herbert Hawelka, wurde geehrt. Seine "Meisterfrau" Margarethe ist Ehrenmitglied der UnternehmerFrauen Bruchsal.

 

Den Pressebericht der BNN vom 12.04.2018 finden Sie unter PRESSE 

0 Kommentare

Neue Datenschutzgrundverordnung

Neue Datenschutz-grundverordnung (DSGVO)

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt am 25.Mai 2018 in Kraft. Die UnternehmerFrauen im Handwerk Bruchsal  haben sich rechtzeitig dieses Themas angenommen und mit Rechtsanwalt Thomas Steinle einen kompetenten Referenten gefunden. 

Gut besucht war daher die Veranstaltung am 20.3. und das Interesse an den Ausführungen von Herrn Steinle war groß. Das Thema ist sowohl für die Betriebe, als auch für Vereine sehr umfassend. Unverständnis herrschte darüber, dass die Vergehen gegen das neue Gesetz mit hohen Geldstrafen geahndet werden sollen, ist doch der Bürokratieaufwand für die Betriebe mal wieder sehr umfangreich. "Noch mehr Dokumentationen - wann wird geschafft ?"  so hörte man immer wieder aus den Reihen.

Braucht man einen externen oder überhaupt einen Datenschutzbeauftragten oder nicht ? - es ist in einigen Fällen schwer zu entscheiden, wobei es bei kleineren Unternehmen fast klar ist, dass keiner benötigt wird, sofern die erforderlichen Kriterien erfüllt sind.

Auf der Seite des ZDH.de findet man zahlreiche Informationen zum unfangreichen Thema und auch Mustervorlagen für die Handwerksbetriebe können dort im Leitfaden für das neue Datenschutzrecht herunter geladen werden.

0 Kommentare

1.craft.werk Business Abend

Die UnternehmerFrauen aus Bruchsal, vertreten durch Sibylle Hoffner-Gramlich, Ramona und Magdalena Mayer, nahmen teil an diesem Event, das zum ersten Mal von der Kreishandwerkerschaft durchgeführt wurde.

 Ca. 200 weitere Gäste aus Politik, Wirtschaft und Ehrenamt, sowie Partner und Sponsoren der KH waren geladen und sind der Einladung gerne und zahlreich gefolgt. Nach Begrüßung durch Kreishandwerksmeister Frank Zöller, dem GF der gastfreundlichen Autohausgruppe Geisser, Herrn Michael Walter, sowie Staatssekretärin Katrin Schütz und der erster Bürgermeisterin der Stadt Karlsruhe,  Gabriele Luczak-Schwarz, war die "Bühne frei" für eine kurze Vorstellungsrunde von ausgewählten Partnern. Bei der anschließenden Verleihung des Moet & Chandon-Business-Card-Preises wurden erfolgreich die Visitenkarten ausgetauscht und Kontakte geknüpft. 

Wir bedanken uns nochmals bei der Kreishandwerkerschaft und sind auch beim 2. craft-werk Business-Abend gerne wieder dabei.

0 Kommentare

UFH gratuliert

Es war uns ein Bedürfnis und eine große Ehre, am heutigen Tag der stellv. Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Karlsruhe, Frau Dorwarth-Walter, unsere Glückwünsche zum runden Geburtstag zu überbringen. Stellvertretend für die 5 Arbeitskreise des Kammerbezirks fanden sich 8 Damen der verschiedenen Vorstandsteams zur Gratulation und Umtrunk ein. Seit vielen Jahren ist sie unsere Ansprechpartnerin in der Kammer, , interessiert sich immer für unsere Belange, und unterstützt uns in unserer Arbeit, wofür sich die Unternehmerfrauen ausdrücklich nochmals bedankt haben.

0 Kommentare

Neujahrsempfang 2018

Alljährlich treffen sich im herrlichen Benazet Saal im Kurhaus in Baden-Baden zahlreiche Handwerker/innen, Vertreter der Handwerks, der Schulen und Politik zum Neujahrsempfang der Handwerkskammer Karlsruhe.

Präsident Joachim Wohlfeil begrüßte die Anwesenden und berichtete von einer guten Konjuktur im Handwerk und betonte die Erwartungen der Handwerker an die Große Koalition.

Auch in diesem Jahr unterhielt das Ensemble Claribel von der Hochschule für Musik Karlsruhe mit Liedern aus verschiedenen Musikepochen und begeisterte die fast 500 Anwesenden. 

"Einfach genial entscheiden" - der einstündige Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Walz aus Pforzheim traf den Nerv der Gäste.

Auf Einladung der Handwerkskammer gab es bei der anschließenden Bewirtung noch viele rege Gespräche an den einzelnen Tischen. Die UnternehmerFrauen aus den 5 Arbeitskreisen des Kammerbezirks waren wie immer zahlreich vertreten. Erstmals durften wir am Informationstisch unsere Jahresprogramme auslegen. Die UFH Bruchsal nutzen die Gelegenheit und präsentierten den druckfrischen Imageflyer.

0 Kommentare

Jahresabschluss 2017

Gutes Essen und Kultur hatten sich die UnternehmerFrauen im Handwerk aus Bruchsal für ihren Jahresabschluss 2017 vorgenommen.

Bereits um 17 Uhr trafen sich zahlreiche Mitglieder mit ihren Partnern zu einem gemütlichen Essen im Poseidon in Bruchsal.

Das gesellige Beisammensein stand an diesem Abend im Vordergrund, so dass es bei einer kurzen Begrüßung der Vorsitzenden Magdalena Mayer blieb. 

Das anschließende Kulturprogramm fand im nahe gelegenen Bürgerzentrum in Bruchsal statt. "Mondlich und Magnolien" der Badischen Landesbühne stand auf dem Programm. Das Stück war vergnüglich, regte aber auch zum Nachdenken an. Die 4 Schauspieler boten hohe Schauspielkunst und machten aus dem Ganzen ein Meisterstück, 

Jahreshauptversammlung Oktober 2017

Nach Begrüßung durch Vorsitzende Magdalena Mayer und Berichten und den Rechenschaftsberichten von ihr, der Schriftführerin Gabi Epp und der Schatzmeisterin Beate Mächtel folgte sowohl die Entlastung der Schatzmeisterin und des Vorstandes durch die Ehrenvorsitzende Roswitha Bernhard. In launigen Worten rief sie sehr eindringlich die anwesenden Mitglieder dazu auf, sich Gedanken über den Fortbestand des Arbeitskreises zu machen. Mund-zu-Mund Propaganda ist mehr als wichtig und am effektivsten, um neue und vor allem jüngere Mitglieder zu erreichen und zu überzeugen.

Auch dieses Jahr standen Ehrungen an und zwar für:

25 Jahre Karin Breitner aus Oberhausen-Rheinhausen

30 Jahre Regina Jungert aus Karlsdorf-Neuthard

30 Jahre Magdalena Mayer aus Waghäusel

 

Nach der Hauptversammlung ging es bei dem, mit vielen praktischen Übungen bereicherten Vortrag, von unserem Mitglied Gabriele Krutki, vor allem um das Auge. Viele Fragen wurden gestellt und ein eigener Vortragsabend zu diesem doch sehr wichtigen und umfangreichen Thema wurde von den anwesenden Mitgliedern eindringlich gewünscht.

 

0 Kommentare