Willkommen bei UFH Bruchsal -  das Frauennetzwerk für Handwerk und Mittelstand


Unsere nächste Veranstaltung


"Haben Sie für den Fall der Pflegebedürftigkeit vorgesorgt?" - Wenn Sie sich fragen, ob das ausreichend ist und sich über passende Lösungen informieren wollen, dann sind Sie richtig bei unserer Veranstaltung am:

 

Dienstag, 28. Juni 2022 um 19 Uhr im Restaurant Michaelsberg, BR-Untergrombach

 

Im Anschluss daran besteht genügend Zeit und Möglichkeit zum Austausch bei einem gemeinsamen Abendessen. Bitte anmelden. Gäste sind willkommen.

 


Download
Jahresprogramm UFH Bruchsal für 2022
Jahresprogramm 2022 pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 74.5 KB


Als UFH Mitgliedsbetrieb haben Sie exklusiv die Chance das Siegel der UFH Initiative zu erhalten.

Das Siegel "HANDWERK ist hier auch FRAUENSACHE" ist exklusiv für UFH Mitglieder.

Unterstützen auch Sie folgende Aussagen?

  • wir möchten nach außen demonstrieren, dass Mädchen und Frauen bei Ihnen im Betrieb willkommen sind.

  • uns ist es wichtig, dass Mädchen und junge Frauen ihren Beruf frei von Klischees und rein nach ihren Interessen und Fähigkeiten wählen können.

  • wir möchten  Mädchen und Frauen  eine Ausbildung ermöglichen, und wollen sie bei ihrem Weg ins Handwerk unterstützen.

  • wir verpflichten uns das Siegel öffentlich zu machen

  • wir unterstützen UFH  aktiv bei der Verbreitung des Ziel “Handwerk ist hier auch Frauensache”

Dann sollten Sie sich sofort für das Siegel bewerben. Wie können Sie mitmachen?

Sie registrieren sich auf der Homepage www.ufh.de, nach Prüfung Ihrer Daten erhalten Sie ein Passwort. Hiermit können Sie sich im internen Bereich anmelden und den Fragebogen ausfüllen. Anfang des Jahres 2022 findet die erste Siegelverleihung statt. Sobald Sie die Urkunde in Ihren Händen haben, sind Sie berechtigt mit diesem Siegel "HANDWERK ist hier auch FRAUENSACHE" zu werben.

 Gewinnen Sie als UFH Mitglied schon jetzt! Ihr Betrieb wird nach Registrierung und Datenfreigabe in die bundesweite Mitgliederdatenbank aufgenommen, vernetzen Sie sich mit Ihren Kolleginnen bundesweit.


  • Wissen vermitteln. Kompetenz zeigen. Kommunikation leben.

     

    Wir vermitteln Wissen durch Weiterbildung und Qualifizierung in den Bereichen

    •     Betriebswirtschaft
    •     Unternehmensführung
    •     Neue Medien

     

    In Seminaren und Fachvorträgen durch ausgesuchte Referenten und Fachleuten zu Themen wie:

  •     Personalmanagement
  •     Arbeitsrecht und Arbeitsschutz
  •     Marketing und Internetaufritt
  •     Büroorganisation und EDV
  •     Kaufmännisches Recht und Controlling
  •     Steuerfragen und Versicherungen
  •     Finanzierungskonzepte
  •     Selbständigkeit und Altersvorsorge

Wir zeigen Kompetenz durch Förderung der Persönlichkeitsentwicklung.

 

In Seminaren und Fachvorträgen durch ausgesuchte Referenten und Fachleuten zu Themen wie:

  • Umgang mit Geschäftspartnern und Kunden
  • Vertretung der Interessen des Betriebes in der Öffentlichkeit
  • Stärkung der Unternehmerfrau als Führungskraft
  • Vermittlung von wirtschafts- und gesellschaftspolitischen    Zusammenhängen

Wir leben Kommunikation bei vielfältigen Gelegenheiten.

  • Informations- und Erfahrungsaustausch in persönlichen Gesprächen
  •  Dialog und Umgang mit Behörden und Banken
  •  Lobbyarbeit auf regionaler und bundesweiter Ebene
  •  Zusammenarbeit mit Netzwerken regional und bundesweit. 
  •  In zahlreichen Veranstaltungen und Workshops werden sie rhetorisch geschult und fachmännisch beraten, wie Sie ihren persönlichen Auftritt optimieren und sich mit korrektem Verhalten, Köpersprache und Gestik gekonnt in  Szene setzen.

    Informationen über das Handwerk und die Handwerkspolitik sind Voraussetzung zum Erkennen wirtschafts- und gesellschaftspolitischer Zusammenhänge und befähigt zur aktiven Mitarbeit in den Organisationen des Handwerks und zur Übernahme von Schlüsselpositionen innerhalb und außerhalb des Handwerks.

    Wie zum Beispiel

  • als ehrenamtliche Richterin am Finanz- oder Sozialgericht
  • Mitglied in Prüfungsausschüssen
  • Mitglied in der Vollversammlung der HWK
  •  Wir möchten Sie für ein Ehrenamt in Handwerk, Politik und Gesellschaft motivieren, denn:

    Wenn wir in unseren Betrieben Risiko und Verantwortung mittragen, dann sollten wir auch mitreden können! Denn alles was das Handwerk betrifft, betrifft auch uns!

     "Handwerk ist Selbstverwaltung - und Selbstverwaltung braucht Ehrenamt"